Skoè na obsah Skoè na menu

vyh¾adávanie

posla odkaz na túto stránku emailom  vytlaèi 

Kvalita pozadí Back to Nature



Qualität in jedem Detail

Back to Nature Aquarienrückwände sind das Ergebnis langjähriger Versuchsreihen mit verschiedensten Materialien und Produktionsmethoden, um absolut Schadstoff freie und die haltbarsten Produkte für eine Unterwasserwelt herzustellen. Der Anwender erwartet nicht nur in den ersten Wochen nach der Installation eine schöne Rückwand, sondern sie soll möglichst lange erhalten bleiben. Darüber hinaus dürfen die Fische keinerlei Langzeitbelastung unzulässiger Giftstoffeinwirkungen ausgesetzt sein.


Sune Holm behandelt einige vorgereinigte Felsen, um Abgüsse zu machen.
Die Entwicklung eines Back to Nature Models erfordert viel Zeit und Arbeit.
1/ Zuerst muss entschieden werden, welche Art von Hintergrund es werden soll. Zur Inspiration der Motive dienen die natürlichen Biotope, die als Vorlage auf Photos festgehalten wurden.
2/ Danach ist es wichtig, einen Platz in der Natur zu finden, der das Motiv möglichst genau widerspiegelt.
3/ Hat man ihn gefunden, muss dieser Ort für einen Abdruck vorbereitet werden. Zu diesen Arbeiten gehört z.B. das Säubern dieses Bereiches. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen - manchmal sogar Wochen.
4/ Ist der Abdruck fertig, wird er in das Studio transportiert. Dort wartet eine neue zeitraubende Prozedur. Die Rückwand wird konzipiert und ein erster Prototyp hergestellt. Diese Arbeit beinhaltet eine Mischung aus künstlerischem Bildhauen und funktioneller Gestaltung. Denn das Endprodukt soll nicht nur naturgetreu und schön, sondern auch machbar und gut zu händeln sein - in der Produktion sowie in der Endbenutzung.
5/ Ist der Prototyp nach vielen Tests fertig, wird eine harte Gussform erstellt. Diese dient dazu, um weiche Gussformen produzieren zu können (sie werden aus speziellem Gummi hergestellt), die für die Endproduktion benutzt werden.
Harte Gussformen sind für die Endproduktion untauglich, da sich die Rückwände von diesen nicht ablösen lassen.
6/ Die Gummiformen werden produziert (sie können nur für eine reduzierte Anzahl von Abgüssen eingesetzt werden).
7/ In diese Gummiformen werden die Rückwände aus Polyuhrethan von Hand gegossen, ungefärbt und farbig.
8/ Wenn die Rückwände ausgehärtet sind, werden sie gesäubert und überprüft und dann verpackt.


Um eine maximale Qualität zu erzeugen, müssen bei der Produktion verschiedene Punkte beachtet werden. Die wichtigsten werden nachfolgend näher erläutert.


Joel Malmström begutachtet seine Riffimitation mit Genugtuung.
Das Material
Das Material der Back to Nature Rückwände besteht aus Polyurethan. Dies sagt aber noch nicht viel aus, da es sehr viele Zusammensetzungen von Polyuhrethan gibt, die nicht alle auch für Aquarien geeignet sind. Die Mischung von verschiedenen Polyuhrethanen wurde in langjährigen Testreihen immer mehr verfeinert. Das für die Back to Nature Rückwände letztendlich gewählte Rezept gibt keinerlei chemische Substanzen in das Wasser ab, so dass Fische, Pflanzen und andere Organismen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden und die Wasserqualität nicht negativ beeinflusst wird. Deshalb können Back to Nature Rückwände in jeder Art von Aquarien, sogar Meerwasseraquarien eingesetzt werden.

Harte und dauerhaft belastbare Oberfläche
Der spezielle Produktionsprozess der Back to Nature Rückwände macht die Oberfläche besonders hart. So halten die Rückwände auch starken Säuberungsmethoden stand. Das Risiko, dass die Back to Nature Rückwände von Welsen, die evtl. Algen an der Oberfläche abgrasen, zerstört werden, ist minimal (allerdings sollte man bei Panaque aufpassen, denn die können fast "alles" zerstören).

Hinter der harten Oberfläche ist das Material poröser, was der Rückwand noch mehr Stabilität verleiht.

Farbgebung
Die Back to Nature Rückwände sind mit einem einzigartigen neuen Farbgebungsverfahren produziert - so dass die Farbe nicht abblättern kann. Die Farbe wird mit dem Grundmaterial in einem chemischen Prozeß verbunden. Das Ergebnis dieser Technik ist eine langjährig haltbare Farboberfläche, die auch nach intensiver Reinigung die Farbbrilliance nicht verliert.

Die besonders harte Farboberfläche ist auch nicht anfällig auf normale Dosierungen von Medikamenten für Aquariumfische (z.B. Medikamente, Methylenblau und/oder Malachitgrün).


Hinter der Back to Nature Rückwand ist genug Platz für einen großen Biologischen Filter.
"Versteckte" Technik
Ein Aquarium ist ein Abbild der Natur in ihrem Heim - in der Natur findet man Fische, Pflanzen, Steine, Kies und Wurzeln - aber keine Aquarienfilter und Heizungen. Und man möchte natürlich nicht auf die technische Ausstattung blicken, wenn man ins Aquarium schaut, selbst wenn sie notwendig ist.

Back to Nature Rückwände sind so gestaltet, dass sie noch Platz hinter der Rückwand freilassen. Dort kann die Technik versteckt werden. Die meisten Leute benutzen diese Fläche gleich als große biologische Filterkammer, die jahrelang wirksam ist und in der Regel nicht gereinigt werden muss.

Natürlich beanspruchen Rückwände (egal von welchem Hersteller) Platz, den die Fische nicht mehr zum schwimmen nutzen können - je spektakulärer und dreidimensionaler der Hintergrund, desto mehr Platz wird verbraucht - aber das besondere an der Back to Nature Rückwand ist die geringe Stärke, so dass das Wasservolumen nur wenig reduziert wird und die Konditionen für ein ausgeglichenes biologisches Gleichgewicht erhalten bleiben.


Dieses Aquarium ist seit 1994 mit Back to Nature Modulen in Betrieb und ist immer noch so schön wie damals.
"Altes" Produkt
Back to Nature ist seit 1994 auf dem Markt. Wichtig für den Verbraucher aber ist zu wissen, dass eine mehr als 20-jährige Forschung von Sune und Charlie zu diesem Produkt geführt hat.

Beide "Erfinder" (s. "Geschichte") haben getestet und viele Modelle wieder verworfen, wenn das benutze Material ihren Ansprüchen nicht genügte.

Bei der Einführung 1994 waren die Testreihen bereits komplett abgeschlossen und alle negativen Faktoren gefunden und korrigiert. Nur so konnte ein besonderes Produkt dem Publikum präsentiert werden. Die ersten Kunden, die diese Rückwände kauften, dienten nicht als "Testpiloten" des Produktes. Sune und Charlie konnten sich deshalb voll darauf konzentrieren, die Rückwände noch weiter zu optimieren anstatt "Fehler zu reparieren".

Dies war bei Markteinführung ein entscheidender Vorteil von Back to Nature gegenüber nahezu allen Konkurrenten, der sich bis heute gehalten hat.


Joel zeigt zwei Elemente des neuen Woodrock Systems.
Woodrock
Nach langer Entwicklungsphase kann Back to Nature nun ein komplett neues System präsentieren - Woodrock - ; das bedeutet, die Inneneinrichtung in Aquarien geht einen neuen Schritt Richtung Benutzerfreundlichkeit und Design.







 

 


 


© 2008 Cichlid-Fuljer | cichlid@cichlid.sk | podmienky používania | kontaktný formulár | rss | tvorba web stránok

NAJ.sk